Liebe Eltern,

drei Wochen „Schule“ sind es noch bis zu den Pfingstferien, die gilt es nun unter den gegebenen Bedingungen möglichst sinnvoll für die Kinder zu gestalten. Zu der guten Nachricht, dass Präsenzunterricht wieder stattfinden kann kommt die schlechte Nachricht, dass wir weit davon entfernt sein werden, einen Unterricht wie vor Corona anbieten zu können. Darauf bitten wir euch, dass ihr eure Kinder auch schon vorbereitet.

Leider gibt es unter derzeitigen Bedingungen keine Spielräume für den Privatschulträger selber zu entscheiden, mit welchen Schülergruppen die schrittweise Öffnung der Schule am besten machbar ist. Der Montessori-Landesverband ist zusammen mit anderen Privatschulträgern dabei, einen Klärungstermin beim Kultusministerium zu erhalten, um die besondere Unterrichtsform an unseren Schulen vorzutragen und nach Lösungen für uns zu ringen!

Personell sind wir in der glücklichen Situation, dass derzeit niemand erkrankt ist, Nicole unter den derzeitigen Bedingungen allerdings nur im Homeoffice arbeiten darf!

Folgende Regelungen werden gelten:

Ab Montag, 11. Mai kommen die Schüler*innen der 4.Klasse und der 8.Klasse in den Unterricht. Die Unterrichtszeit ist von 8.15 Uhr bis 11.00 Uhr. Alle Schüler der 9.Klasse sind ebenfalls im Unterricht. Auch für muss die Unterrichtszeit von 8.15-11.00 gelten- bei den Prüfungsschülern können darüber hinaus Präsenzen mit den (Fach-)Lehrern in Hinblick auf die Prüfungsvorbereitung dazu kommen!

Der Präsenzunterricht bedeutet Schulpflicht vor Ort!

Ab Montag, 18.Mai kommen die Schüler*innen der 1. Klasse und der 5.Klasse hinzu. Sie haben ebenfalls eine Unterrichtszeit von 8.15 Uhr- 11.00 Uhr.

Für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 2 und 3 kann ab 18.Mai am Nachmittag ein pädagogisches Begleit- und Gesprächsangebot vor Ort angeboten werden, um das Lernen zuhause zu reflektieren und zu begleiten und den Präsenzunterricht nach den Ferien vorzubereiten. Bitte meldet euch unter schulleitung@montessori-chiemgau.de, falls ihr Bedarf habt. Wir klären dann unsere Möglichkeiten ab!

Eine Ferien-Notbetreuung ist angedacht. Genauere Infos und der Berechtigtenkreis sind noch nicht bekannt.

Nach Pfingsten ist geplant, dass alle Schüler*innen wieder Präsenztage in der Schule haben werden. Wie diese ausgestaltet werden können ist noch in Planung. Fest steht auf alle Fälle, dass es sich auch dann nicht um die gewohnte Beschulung vor Corona-Zeiten handeln kann und wir weiterhin auf den digitalen Unterricht zurückgreifen werden müssen! Es gilt abzuwarten, wie sich das Infektionsgeschehen bis dahin entwickelt.

Schulbus: Unsere eigenen Schulbusse fahren morgens wie üblich. Rückfahrt 11.10 Uhr! Maskenpflicht!

Kranke Schüler*innen und Kinder dürfen nicht ins Montessori-Haus! Verdacht, Quarantäne, Erkrankung mit Covid ist umgehend der Kinderhaus- bzw. Schulleitung zu melden!

Bei Abwesenheit von Schüler*Innen ist eine Entschuldigung per Telefon (08641-692534) notwendig! Bis Pfingsten reicht die Meldung durch den Erziehungsberechtigten- ärztliche Atteste sind bis dahin nicht gefordert!

Eine dauerhafte Befreiung vom Präsenzunterricht bei Grunderkrankungen, die einen schweren Verlauf einer Covid-Erkrankung bedingen ist nur mit fachärztlichem Attest möglich.

 

Wir haben in der Einrichtung massive Hygienerichtlinien, die ihr bitte dem Extrablatt entnehmt! Die Pädagog*innen machen sich viele Gedanken, wie sie die Zeit in der Schule trotzdem mit dem Schüler*innen gut gestalten können! Sie werden von den Co-Kräften dabei unterstützt. Gleichzeitig soll natürlich das „Lernen zuhause“ weitergehen. Alle Vorzeichen deuten darauf hin, dass wir bis auf weiteres uns mit dieser Situation arrangieren müssen. Das muss uns von Seiten der Schule und von Seiten der Elternhäuser motivieren, an der Weiterentwicklung eines soliden, digitalen Unterrichts zu arbeiten! Fieberhaft überlegen wir auch, wie wir unsere montessorischen Inhalte weiter integrieren können!

 

Mit herzlichen Grüßen

Benita von Rönne, Barbara Stöttner, Nikolaus Löwen

Schulleitungsteam

Stundenplan

Stundenplan Präsenz 489 KW 2015139 FINAL

 

Hygienerichtlinien

Hygieneregeln – Stand 8.Mai 2020

 

Notbetreuung

Erst gestern Abend haben uns die neuen Infos zur Notbetreuung erreicht, die den Kreis der Berechtigten erneut erweitert. Wir freuen uns auf die Kinder, aber unsere Notbetreuungsplätze sind wegen der Hygienerichtlinien begrenzt. Wir können erst nach Eingang evt. neuer Anträge ermessen, ob wir die Anzahl bedienen können!

Bereits genehmigte Plätze laufen vorläufig weiter, wie bisher.

Informationen Notbetreuung:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php#11Mai

 

Antragsformular: https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php#Download